Und wieder ist die Zeit, den Keller zu entrümpeln oder die eigenen vier Wände zu putzen… Wer hat da schon Lust drauf? Ich hätte da allerdings eine super Motivation für das Entrümpeln, Staubsaugen, Aufräumen und Putzen!
All diese Aktivitäten verbrennen nämlich eine Menge von Kalorien und können dir beim Abnehmen helfen.

 

Die Gerümpel Challenge im Januar lautet:

 

Mach dir eine Liste von Dingen, die entrümpelt, geputzt oder repariert werden müssen. Das sollte aber mit ordentlich Bewegung verbunden sein. Das will heißen: Den Fernseher neu programieren gilt nicht! Such dir ein Thema aus und erledige es noch heute! Dann sieh dir den Rest der Liste an und lege für alles einen Termin fest.

 

Entrümpeln macht oft Bauschschmerzen!

 

Jaaa, ich weiß!  –  Entrümpeln macht oft Bauchschmerzen und wird am liebsten immer wieder verschoben. Warum?
Im Keller dort unten, kleben viele Erinnerungen. Das alte Kaffeeservice von Oma, Bilder vom Ex oder Fehlkäufe, die doch wirklich ein super Schnäppchen waren. Allerdings schleppen wir diesen Ballast von Jahr zu Jahr mit, manchmal auch das ganze Leben. Dieser Ballast beschwert manchmal unsere ganze Lebenszeit.

Zum Glück kannst du deine Liste nehmen und um folgenden praktischen Entrümpelungsplan ergänzen:

  • Macht mich dieser Gegenstand glücklich oder bereitet er mir Freude?
  • Oder macht er mich unglücklich und traurig?
  • Alles das, was glücklich macht behalten und in die geputzten Schränke oder Regale einräumen.
  • Den Rest innerhalb von 24 Stunden verschenken oder entsorgen!!

Du kannst deine To-Do Liste sogar in deinen Workout Plan integrieren.

 

Wenn du dich noch schwertust, einige Ideen für den Anfang:

 

Entstaube ein großes Bücher- oder Kellerregal. Nimm jeden Gegenstand heraus – gehe beim Ablegen der Sache(n) in die Hocke – dann wische jedes Fach sauber und stelle es zurück. Wenn dir das zurückstellen emotionale Bauchschmerzen verursacht, dann gehe vor wie oben, im Entrümpelungsplan beschrieben.

Nimm den Pinsel in die Hand. Egal ob drinnen oder draußen. Beim Malern beanspruchst du mit jeder Bewegung Arme und Rumpf. Und wenn du dann noch die Leiter hoch und runter steigst, sind auch deine Beine beschäftigt. Achte aber auf deine Sicherheit!

Bringe deinen Fußboden zum Strahlen. Erst kehren, dann runter auf Hände und Knie. Mit gründlichen Wischen sorgst du nicht nur für Sauberkeit, sondern auch für ein ordentliches Workout.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß bei der Gerümpel Challenge. Lüfte dein Herz und dein Hirn um Raum zu schaffen für neue Ideen.

Und..  verbrenne ordentlich Kalorien!

 

Pin It on Pinterest

Share This